Franz Müntefering, langjähriger SPD-Parteivorsitzender, hat sich in einem Beitrag in der SZ vom 3. Januar 2014 sehr kritisch zum Thema Suizidbeihilfe geäußert. Menschen, die ihrem Leben selbst ein Ende setzen, leiden seiner Ansicht nach meist an Einsamkeit, Verzweiflung und Angst.  Er fordert „zu helfen und sich helfen zu lassen, darum geht’s. Nicht um die eleganteste Abschiedszeremonie auf Knopfdruck.“

Dieses interessante Plädoyer für mehr Menschlichkeit können Sie nachlesen unter:
http://www.sueddeutsche.de/leben/2.220/debatte-um-sterbehilfe-gefaehrliche-melodie-1.1854960


 

Willkommen auf unserer Homepage!

Der Durchblick e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Verkündigung des katholischen Glaubens sowie für das Lebensrecht einsetzt.

 

Zitat des Moments

»Mit der Ablehnung durch oberflächliche oder gleichgültige Zeitgenossen können praktizierende Katholiken umgehen, aber die mit hehren Worten vorgebrachten Klagen gut dotierter Theologen, die sich in den Medien als Vertreter des Kirchenvolks aufspielen, strapazieren ihre christliche Nächstenliebe über alle Maßen.«

Die Schriftstellerin Sigrid Grabner in ihrer Kritik am Theologenmemorandum im »Vatican-Magazin«, März 2011.