Der Durchblick - wer ihn hat, fühlt sich wohler!

 

Viermal im Jahr bietet die Zeitschrift „Der Durchblick“ verläßliche Information.

Die Themen Gott, Glaube, Kirche rücken Wesentliches ins Licht und beleuchten Hintergründe. Für alle, die wenig Zeit zum Lesen haben und doch kompetent informiert sein wollen.

Den Schwerpunkt bilden zeitlose, fundiert geschriebene Artikel. Die Kombination aus einfacher Sprache und inhaltlicher Tiefe machen die Beiträge für alle Interessierten lesenswert.

 

Der Titelbeitrag beschäftigt sich mit grundlegenden Themen. Die Katechese behandelt wichtige Glaubensfragen. Eine Betrachtung lädt zum Nachdenken ein. Die Rubrik „Glaube & Leben“ schlägt den Bogen in den Alltag.

„Der Durchblick“ informiert in eigener Sache und gibt Antwort auf Leserfragen. Regelmäßig stellt die Zeitschrift außerdem ein wichtiges Apostolat vor, empfiehlt lesenswerte Bücher und kommentiert das aktuelle Geschehen in Kirche und Politik.

 

Die Zeitschrift „Der Durchblick“ wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Das Abo ist kostenlos und kann jederzeit gekündigt werden.

 

Durchblick-Abo kostenlos bestellen >>


 
 

Zitat des Moments

»Zölibat ist Askese, und Askese ist etwas, das für unsere Gesellschaft unerträglich ist, das absolut Nicht-Säkularisierbare. Es gibt zwar alle möglichen Formen von Konsum und Befriedigung, aber Askese, also der freiwillige Verzicht auf Möglichkeiten, ist für die offizielle Selbstbeschreibung einer säkularen bürgerlichen Gesellschaft ein Skandal. Die Leute wittern, daß hinter der Askese Macht steckt, und das reizt sie bis aufs Blut.«

Der Berliner Soziologe und Medientheoretiker Norbert Bolz im Interview mit M. Stallknecht, »Die Tagespost« vom 22.05. 10.