Zwischen Kathedrale und Dom gibt es keinen Unterschied: Beides bezeichnet eine Bischofskirche .

»Dom« ist eine Abkürzung des lateinischen »domus«, d. h. »das Haus«. Dies wiederum ist die Abkürzung der ursprünglichen Bezeichnung »domus ecclesiae«, d. h. »Haus der Kirche«. Gemeint ist damit: das Haus, in der die Kirche aus lebendigen Steinen sich versammelt und in gemeinsamem Gebet und Gottesdienst die besondere Gegenwart Gottes erfährt und feiert.

»Kathedrale« bedeutet das Gebäude, in dem die »cathedra«, d. h. der Lehrstuhl des Ortsbischofs steht. Diesem Sitz kommt eine besondere Würde zu, weil die Bischöfe als Nachfolger der Apostel von Amts wegen Lehrer der Kirche sind. – Ob zu einer bestimmten Bischofskirche regelmäßig »Dom« oder »Kathedrale « gesagt wird, hängt von regionalen Gegebenheiten und Bräuchen ab.

 

Eine Basilika kann eine Kathedrale oder eine andere Kirche von besonderer Bedeutung sein. Das Wort stammt aus dem Altgriechischen und bedeutete seit der vorchristlichen Zeit eine »Königliche«. Gemeint war: eine Königliche Halle, d.h. ein staatliches Gebäude, das für Veranstaltungen von öffentlichem Interesse diente, besonders für Gerichtssitzungen und politische Versammlungen.

 

Als ab dem 4. Jh. infolge der damals einsetzenden Massenbekehrungen der christliche Kirchenbau boomte, wurden der Kirche staatliche Basiliken geschenkt oder von ihr aufgekauft und gleichzeitig neue Kirchen im selben Stil errichtet.

Nachdem sich dann im Mittelalter die ersten neuen Baustile, erst der romanische und später der gotische entwickelt hatten, wurden viele der alten Basilika-Kirchen entsprechend umgestaltet, viele andere waren längst baufällig und abgerissen worden.

 

Erhalten haben sich über die Jahrhunderte hinweg nur die stabilsten und ansehnlichsten unter ihnen. Wenigstens einige davon wurden auch weiter, bis in die Neuzeit hinein als Basiliken bezeichnet.

Weil das nur wenige, bedeutende Kirchen waren, wurde der Ausdruck nach und nach als ein besonderer Ehrentitel verstanden, und es kam der Gedanke einer gewissen Verwandtschaft zwischen diesen Kirchen und den berühmten Wallfahrtsbasiliken in Rom auf. Als Folge davon wird seit dem 18. Jh. der Titel Basilika unter bestimmten Bedingungen bedeutenderen Kirchen vom Papst verliehen.

(Pfr. Dr. François Reckinger)

 

"Der Durchblick" Nr. 76, Juli 2011


 
 

Zitat des Moments

»Die Wahrheit ist ein Licht, das der Liebe Wert und Sinn verleiht. [...] Ohne Wahrheit gleitet die Liebe in Sentimentalität ab.«

Papst Benedikt XVI. in der Enzyklika »Caritas in veritate«